palucca2bernd-hentschel

Alexei C. Bernard – Ballett/ Contemporary, Stepptanz

Alexei C. Bernard, geboren 1993 in Sydney, Australien, begann bereits im Alter von vier Jahren in der Dorothy Cowie School of Dance in Sydney eine Ausbildung im Stepptanz und später auch in Ballett und Jazz Dance und tanzte 2010 als Gastsolist in Der Nussknacker (Tschaikowski) mit dem Sydney City Youth Ballet. Seit seinem Bachelor in Bühnentanz an der Palucca-Hochschule Dresden 2015, ist er als freiberuflicher Tänzer und Tanzlehrer tätig und spielte u.a. mit Massimo Gerardi, Wagner Moreira und Nora Schott und war Gast in verschiedenen Companies. Tourneen  und Gastspiele führten ihn nach Großbritannien, Dubai, in die Niederlande und die USA (American Dance Festival 2014), wo er u.a. in Le sacre du printemps von Pina Bausch, Deca Dance von Ohad Nahadin und Orpheus und Eurydike von Willibald Gluck (choreografiert von Esther Ambrosino) mitwirkte.

 

Projekt XSTAC! | Projekt X – Kinder der Unschuld


 

1476408_518201178275799_2085234607_nChiara Detscher – Ballett/ Contemporary

Chiara Detscher, 1994 in Heidelberg geboren, begann 2006 ihre Ausbildung an der Palucca Hochschule für Tanz in Dresden und schloss ihr Studium 2015 mit dem Bachelor of Arts ab. Seither ist sie in verschiedenen Tanz- und Theaterprojekten in Dresden und Umgebung tätig, wie zum Beispiel Floor on Fire in HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste, Lost on Route 44 (Marina Mascarell) und Un Ballo (Jiří Kylián). Im selben Jahr ihres Abschlusses feierten ihre beiden eigenen Choreographien Perception und Herz in HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste und dem Kunstpark Bad Schlema Premiere. Darüber hinaus absolvierte sie Anfang 2016 ein Praktikum als  Apprentic Dancer am CCNR-Centre Choregraphique Nationl Rilleux-la-pape in Lyon, in der dort etablierten Company unter der Direktion von Yuval Pick.

 


Projekt X – Kinder der Unschuld


 

loading
×